Neuer Vorstand bei der AsF in Leer

 
Foto: SPD KV Leer

Der neue Vorstand: (v.l.n.r.) hintere Reihe:
Katarina Nuske, Britta Janssen-Drexhage, Christiane Köller, Hilde Hommers, Gwendolyn Stoye, vordere Reihe: Frauke Maschmeyer-Pühl, Karin Moch, Zehrye Özdemir, Margarete Niemann

Katarina Nuske neue Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) im Kreisverband Leer

Einstimmig wurde Katarina Nuske aus Remels auf der Jahreshauptversammlung der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) im Kreisverband Leer zur neuen Vorsitzenden gewählt.

Sie folgt Frauke Jelden, die aus beruflichen Gründen ihren Posten zur Verfügung gestellt hatte. In ihrem Rechenschaftsbericht blickte Frauke Jelden auf erfolgreiche Aktionen wie die im März 2017 zum Equal Pay Day und die erst kürzlich durchgeführte Aktion zu ‚100 Jahre Frauenwahlrecht‘ im Kinocenter in Leer mit ca 70 Frauen zurück.

Mehr Frauen für Europa zu begeistern, mehr Frauen für die Kommunalpolitik zu gewinnen und Frauenfragen mehr in die Öffentlichkeit zu bringen, das seien die vordringlichsten Aufgaben der ASF unter ihrer Führung, so Katarina Nuske.

"Dass wir immer noch zu wenig Frauen in den Bundes- und Landesparlamenten, Kreistagen und Gemeinderäten haben, dass viele Unternehmensvorstände gänzlich ohne Frauen auskommen, ist ein Verfassungsbruch in Permanenz", urteilte Katarina Nuske in Anlehnung an den Ausspruch von Elisabeth Selbert, einer der 4 Mütter des Grundgesetzes.

Weitere Vorstandsposten wurden mit folgenden Frauen besetzt: Stellvertretende Vorsitzende Christiane Köller (Völlen)  und Gwendolyn Stoye (Heisfelde),Schriftführerinnen Frauke Maschmeyer-Pühl (Loga) und Margarete Niemann (Rhauderfehn). Zu Beisitzerinnen wurden Hilde Hommers (Ditzum), Britta Janssen-Drexhage (Völlen), Karin Moch(Flachsmeer) und Zehrye Özdemir(Heisfelde) gewählt.