Bürgerdialog: „Auf ein Wort“ mit Stephan Weil

Stephan Weil

 

Leer /Borkum – Zu einem Bürgerdialog mit dem SPD-Landesvorsitzenden, Ministerpräsident Stephan Weil, sind am Freitag, 20. Januar, ab 19 Uhr im Ostfriesen-Hof in Leer alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Stephan Weil wird einen kurzen Einblick in landespolitische Themen geben. In der anschließenden Diskussion wird der SPD-Politiker auf die Fragen und Beiträge der Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingehen.

 

Moderiert wird die Veranstaltung von der SPD-Landtagsabgeordneten und Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion, Johanne Modder. Wer an dieser Veranstaltung teilnehmen möchte, wird aus organisatorischen Gründen gebeten, sich in der SPD-Geschäftsstelle Leer kurz anzumelden. Die Geschäftsstelle ist unter der Rufnummer 0491-3371 zu erreichen.

Am Sonnabend, 21. Januar, wird Stephan Weil gemeinsam mit dem SPD-Europaabgeordneten Tiemo Wölken, dem SPD-Bundestagsabgeordneten Markus Paschke, Johanne Modder  und dem SPD-Kreisvorsitzenden Sascha Laaken am 3. Neujahrsempfang der SPD Borkum teilnehmen. Die Traditionsveranstaltung beginnt um 11 Uhr im weißen Saal des Hauses Alter Leuchtturm.

 
    Arbeit     Bürgergesellschaft     Bildung und Qualifikation     Gleichstellung     Niedersachsen     Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.